Lesen Beschriftung Die 10-jährige Raghad aus Syrien nimmt an einer Arabisch-Stunde im NRC Flüchtlingshilfe Learning Centre im Azraq Flüchlingslager in Jordanien teil. Foto: Hussein Amri/NRC Flüchtlingshilfe

NRC Flüchtlingshilfe in Jordanien

Seit dem Ausbruch des Krieges im Jahr 2012 hat Jordanien Hunderttausende Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen.

Die humanitäre Lage

Seit 2012 hat Jordanien Hunderttausende Menschen aufgenommen, die vor dem Krieg in Syrien geflohen sind. Bis April 2021 waren bei UNHCR in Jordanien 665.834 syrische Geflüchtete registriert, von denen 537.463 in Gastgebergemeinden leben.

Die meisten Geflüchteten haben in Jordanien einen sicheren Aufenthaltsstatus. Tausende sind jedoch nach wie vor nicht anspruchsberechtigt. Flüchtlinge ohne gültige Papiere können keine offizielle Beschäftigung aufnehmen und haben nur eingeschränkt Zugang zu Grundversorgungsleistungen.

Registrierte syrische Schulkinder haben zwar Zugang zum formalen Bildungssystem, jedoch führen überfüllte Klassenräume, Doppelschichtunterricht und die übermäßige Abhängigkeit von Aushilfslehrkräften zu hohen Abbrecherquoten. Arbeitslosigkeit, niedrige Einkommen und steigende Schulden haben zur Folge, dass die meisten syrischen Flüchtlinge, die in Gastgebergemeinden untergebracht sind, unterhalb der Armutsgrenze leben und auf internationale Hilfe angewiesen sind. 128.371 Syrerinnen und Syrer, die in Flüchtlingslagern leben, sind von den Behörden und Hilfsorganisationen abhängig, um grundlegenden Schutz und Hilfe zu erhalten. Der Verlust von Existenzgrundlagen aufgrund von Covid-19 hat die bestehenden Probleme weiter verschärft.

 

Der Einsatz von NRC Flüchtlingshilfe

NRC Flüchtlingshilfe versorgt syrische Flüchtlinge in Lagern und Gastgebergemeinden in Jordanien mit Unterkünften, Bildung, Aktivitäten für Jugendliche und Möglichkeiten für den Lebensunterhalt. Darüber hinaus bieten wir auch außerhalb der Lager Rechtsberatung an.

Für weitere Informationen über unsere Arbeit, besuchen Sie bitte unsere internationale Webseite. Details zu NRC-Projekten, die von deutschen Gebern finanziert werden, finden Sie unter Partner und institutionelle Geber.

NRC Flüchtlingshilfe Jordanien ist dankbar für die großzügige Unterstützung durch unsere Geber

Französisches Außenministerium

Schwedische Behörde für internationale Entwicklungszusammenarbeit (Sida)

Generaldirektion Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz der Europäischen Kommission (ECHO)

Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF)

Büro des US-Außenministeriums für Bevölkerung, Flüchtlinge und Migration (BPRM)

Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR)

Norwegisches Außenministerium (NMFA)

Französische Entwicklungsbank (AFD)

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Schweizer Staatssekretariat für Migration (SEM)

Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP)

Schweizer Agentur für Entwicklung und Zusammenarbeit (SDC)

Enabel – Belgische Entwicklungsagentur

Porticus

Innovation Norway