Lesen Beschriftung Foto: Wissam Nassar/NRC Flüchtlingshilfe

NRC Flüchtlingshilfe in Palästina

Veröffentlicht 14. Mrz 2018|Bearbeitet 17. Dez 2018
NRC Flüchtlingshilfe leistet humanitäre Hilfe und fördert die Einhaltung des Völkerrechts in einer der am längsten bestehenden Vertreibungskrisen in der modernen Geschichte.

Die humanitäre Lage

Rund 5,2 Millionen Palästinenserinnen und Palästinenser leben unter einer langjährigen Besatzung, die ihnen ihre grundlegenden Menschenrechte verwehrt. Im Jahr 2019 hat sich die humanitäre Lage in Palästina drastisch verschlechtert und es ist davon auszugehen, dass sich die Situation durch die Auswirkungen von Covid-19, die geplante israelische Annexion des Westjordanlandes und die zunehmenden Spannungen zwischen den israelischen und palästinensischen Behörden weiter verschärfen wird.

Armut, Arbeitslosigkeit und Ernährungsunsicherheit in Gaza haben zugenommen. Die Menschen haben weiterhin mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit und begrenztem Zugang zu Grundversorgungsleistungen zu kämpfen. Die Mehrheit der Bevölkerung des Gazastreifens ist nach wie vor auf die schwindende internationale Hilfe angewiesen.

In Zone C des Westjordanlandes und in Ost-Jerusalem verstärken Siedlungserweiterungen, Siedlergewalt, die Zerstörung und Beschlagnahme von Eigentum sowie Zwangräumungen den Druck auf die am stärksten gefährdeten Palästinenserinnen und Palästinenser, darunter auch Beduinenflüchtlinge, die Gefahr laufen, gewaltsam aus ihren Häusern vertrieben zu werden.

Rund ein Drittel der 330.000 palästinensischen Einwohnerinnen und Einwohner Ost-Jerusalems könnten von ihrer Stadt isoliert werden. Es werden Gesetzesänderungen vorgeschlagen, um die Gemeindegrenzen Jerusalems neu festzulegen und große Siedlungsblöcke zu annektieren. Nach dem Völkerrecht ist dies illegal.

Der Einsatz von NRC Flüchtlingshilfe

Wir gewährleisten, dass Palästinenserinnen und Palästinenser, die in Gaza und im Westjordanland einschließlich Ost-Jerusalem von Vertreibung betroffen oder bedroht sind, Zugang zu humanitärer Hilfe haben.

Wir leisten Rechtsberatung zur Förderung der Menschenrechte und setzen uns für die Verbesserung von Unterkünften, Wasserversorgung und Sanitäreinrichtungen ein. Wir unterstützen die Bereitstellung einer qualitativ hochwertigen Bildung und helfen den Gemeinden bei der Vorbereitung und Reaktion auf Notfälle. Wir unterstützen die Bewältigungskapazitäten der Menschen, die besonders schwer von der Wirtschaftskrise betroffen sind.

Außerdem setzen wir uns auf lokaler und internationaler Ebene für die Rechte der vertriebenen Palästinenserinnen und Palästinenser ein.

Für weitere Informationen über unsere Arbeit, besuchen Sie bitte unsere internationale Webseite.

NRC Flüchtlingshilfe Palästina ist dankbar für die großzügige Unterstützung durch unsere Geber
  • Norwegisches Außenministerium
  • Schwedische Behörde für internationale Entwicklungszusammenarbeit (Sida)
  • Außenministerium des Vereinigten Königreichs (FCO)
  • Generaldirektion Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz der Europäischen Kommission (ECHO)
  • Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNOPS)
  • Amt der Vereinten Nationen für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA)
  • Regierung von Spanien